Schadensersatz für PIM-Anleger

Anfang September 2019 fand eine Durchsuchung unter gleichzeitiger Sicherung von Vermögenswerten der Geschäftsräume der PIM Gold und Scheideanstalt GmbH durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges statt. Sollte sich der Verdacht bestätigen und die Vermögenswerte eingezogen werden, könnten Geschädigten PIM-Anleger Schadensersatzansprüche gegen die Gesellschaft und deren Verantwortlichen sowie gegen die eingezogenen Vermögenswerte zustehen. Wir prüfen gerne Ihre Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.