Aktuelles

Hapimag AG

Hapimag AG

Zur Frage der Loslösung von den Verträgen bei der Hapimag AG bzw. zur Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen liegen uns folgende Informationen vor:

Das für die Hapimag AG äußerst lukrativ ausgestaltete Geschäftsmodell im Bereich Time-Sharing unterliegt aufgrund des massiven Betreibens von Betroffenen – vorbehaltlich der Zustimmung des zuständigen (schweizer-) Richters – nicht nur einer von der Hauptversammlung beschlossenen Sonderprüfung, sondern wird durchqualifizierte und engagierte schweizer-und deutsche Juristen auf Ihre Verfassungsmäßigkeit hin geprüft. Sollten sich Aufgrund der Sonderprüfung Pflichtverletzungen der Hapimag AG und/oder eine Verfassungswidrigkeit des Geschäftsmodells,bei dem trotz Aktienerwerbs – selbst für Nachkommen der verstorbenen Aktionäre- schlicht  kein Verkauf möglich ist und die Aktionäre zu weiteren Zahlungen gezwungen sind, ergeben, dann sind Schadensersatzansprüche der Aktionäre gegen die Hapimag AG nicht ausgeschlossen.

Für weiteres füllen Sie unseren Fragebogen „Hapimag“ sowie die Datenschutzerklärung aus oder rufen Sie einfach an.