Aktuelle Urteile

Aufklärungspflicht der Bank über Vertriebsprovisionen beim Wertpapierkauf

Aufklärungspflicht der Bank über Vertriebsprovisionen beim Wertpapierkauf

Nach dem Urteil des BGH vom 24.09.2013  Az.: XI ZR 204/12 hat eine beratende Bank, die als Kaufkommissionärin dem Kunden für die Beschaffung eines empfohlenen Wertpapiers eine Provision in Rechnung stellt, den Kunden über eine Vertriebsvergütung von Seiten des Emittenten des Wertpapiers aufzuklären. Andernfalls macht sie sich Schadensersatzpflichtig mit der Folge, dass der Kunde ggfls. die gesamte Einlage bzw. den Verlust von der Bank zurück verlangen kann.

 

Quelle BGH